375 Seiten online!

Nebenjob
September 26th, 2013

Nebenjob

von Daniel Jokesch
www.danieljokesch.at

Dir gefällt der Cartoon? Dann teile ihn bitte über einen der folgenden Dienste:
└ Tags: ,

Discussion (7)¬

  1. Herr Stefan sagt:

    Sinnbildlich sehr schön gesprochen!

    Unser HC – ein Schaffner für Österreich, der mit der gebührenden Strenge alle Schwarzfahrer und blinden Passagiere (sprich: Asylbetrüger und sonstigen Illegalen) aus dem Zug wirft. Plätze im Speisewagen sollten den zahlenden Fahrgästen vorbehalten bleiben.

    Mit HC fährt unser Zug auch in die richtige Richtung, mit dem rot-schwarz-grünen Pack geht es nur in Richtung Abgrund.

    Daher gilt am 29. September: jede Stimme für die FPÖ ist eine Fahrkarte in eine bessere Zukunft.

  2. andrea1971 sagt:

    Stefan, ich hoffe, Du meinst das nicht ernst. Falls doch: Shame on you!

  3. Herr Stefan sagt:

    Why, dearest Andrea?

    Der blaue Erfolgs-Zug mit Schaffner HC legt deutlich an Geschwindigkeit zu und hat sehr gute Chancen bei der nächsten Wahl als Erster das Ziel zu erreichen. Ein bissl leid tut’s mir, daß der notorische Trittbrettfahrer Bucher aus dem Zug geflogen ist, der war mir sympathisch. Stattdessen darf ein seniler Opi mit der Seniorenkarte mitfahren. Und neu an Bord ist eine männliche Heide Schmidt – was eigentlich ein Pleonasmus ist.

    Eure „alle-Ausländer-ohne-Fahrschein-rein“-Grünen können weiterhin auf ihren Fußgängerhighways durch verkehrsberuhigte Fußgängerzonen schlurfen. Auch mit 100-Euro-Jahreskarte können sie auf keinen Erfolgszug aufspringen.

    Schaffner HC darf sich jetzt jedenfalls auf sehr viel mehr zusätzliche Steuergeldförderung für den Ausbau seines Streckennetzes freuen, was sehr schön ist.

  4. Gerda Rodgers sagt:

    Und deshalb werden die Straßenbahnen jetzt schaffnerlos geführt.

  5. Herr Stefan sagt:

    Das macht nichts, Gerdalein. :) Mal davon abgesehen, daß es nicht um Straßenbahnen ging… Nach der nächsten Wahl wird unser HC vom autochthonen Volk sowieso zum Lokomotiv-Führer befördert. :)

  6. Herr ich-greif-mir auf den Schädel es tud so weh sagt:

    Auuuaa auuuaa es tud so verdammt weh diese Aussagen eines gewisse Herren. Ich hoffe er glaubt nicht wirklich an einen Führer Heinzi der da kommt und ihn aus seiner Angst befreit.
    Seiner Angst vorm anders-sein, seiner Angst vor sozialem Abstieg, seiner Angst das wer kommt und ihm seinen Besitz raubt.

    Ausserdem möchte ich ihn bitten mir zu erklären, was er unter Gutmensch versteht,
    denn für mich sagt das Wort und die damit verbundene Erklärung folgendes Gut-Mensch, guter Mensch.

Comment¬